TEXTE



...back to the roots

Mann im Mond Keine Antwort Rosen im Feuer
Texas Johnny Ökogenie Du bist die Nacht
Achterbahn Sado Maso Radio
Gemein Rote Haare Halte durch mein Freund
Waschanlage Banane Songs by © Alex Design
 



Mann im Mond

Du erzählst mir Geschichten
Die sind alle nicht wahr
Willst du dich denn vernichten
Du siehst doch nicht mehr klar

Du bist der Mann im Mond
Du bist der Mann im Mond

Du lügst dir deine Welt
Einfach schön und supertoll
Doch in Wahrheit bist du traurig
Und ständig bist du voll

Du bist der Mann im Mond
Du bist der Mann im Mond

Warum hast du mich nicht gefragt
An einem schönen Sommertag
Warum bist du in der Nacht
Nicht einmal aufgewacht?

Du bist der Mann im Mond
Du bist der Mann im Mond...

 

-zurück nach oben-


Texas Johnny

Ich bin der Texas Johnny und trag 'nen Cowboyhut
Ja, wenn das Stinkevieh ich treib', ja dann geht's mir gut
Ich bin der Texas Johnny, ein wahrer Westernheld
Und reite mit meinem Pferdchen durch die ganze Welt

Ja, ich reit' nach Texas und treibe dir dein Vieh
Zu den Weidegründen, durch die Prärie!
Johnny, reit' nach Texas und treibe mir mein Vieh
Zu den Weidegründen, durch die Prärie!

Die rote Sonne hat sich schon versteckt,
Wenn ich am Abend meinen Kaffeelöffel leck'
Ich sitz' am Lagerfeuer und treibe dir dein Vieh
Den ganzen Weg nach Texas, durch die Prärie

Ja, ich reit' nach Texas...

Damit das Lied jetzt länger wird, erfind' ich noch 'nen Reim
Ganz egal, was für 'nen Quatsch, muß nur mit Johnny sein
Ich bin der Texas Johnny, der schönste Mann in town
Und reite ich durch eine Stadt, woll'n alle mich anschau'n

Ja, ich reit' nach Texas...

Hey Johnny, jippi-yeah !
Treib' mir mein Vieh durch die Prärie!

 

-zurück nach oben-


Achterbahn

Fah'n, fah'n, fah'n in der Achterbahn
Fah'n, fah'n, fah'n im Sonnenschein
Fah'n, fah'n, fah'n in der Achterbahn
Fah'n, fah'n, fah'n in den Mond hinein

Heejoo, rauf und runter
Heejoo, rauf und runter

Wir fahren schon seit Stunden in der Achterbahn
Und wir sind noch nie solang' damit gefahr'n

Fah'n, fah'n, fah'n in der Achterbahn
Fah'n, fah'n, fah'n im Sonnenschein
Fah'n, fah'n, fah'n in der Achterbahn
Fah'n, fah'n, fah'n in den Mond hinein

Heejoo, rauf und runter
Heejoo, rauf und runter

Die Schalttafel ist durchgebrannt
Der Motor bleibt nicht steh'n
Erst wenn der ganze Strom verbraucht
Könn' wir nach Hause geh'n

Hey Joe', let's go
Hey Joe', let's go
Hey Joe', let's go
Hey Joe', let's go

Fah'n, fah'n, fah'n in der Achterbahn
Fah'n, fah'n, fah'n im Sonnenschein
Fah'n, fah'n, fah'n in der Achterbahn
Fah'n, fah'n, fah'n in den Mond hinein

Heejoo, rauf und runter
Heejoo, rauf und runter
Heejoo, rauf und runter
Heejoo, rauf und runter

 

-zurück nach oben-


Du bist gemein

Du wirst verfolgt von tausend Augen
Du siehst sie nicht, du bist allein
Für deine Ohnmacht gibt's keine Zeugen
Und jeder hält dich für ein Schwein
Du hinterläßt verbrannte Erde
Weil dein Leben dunkel ist
Vor deiner Wut gibt's kein Entrinnen
Weil du in ihr gefangen bist

Du bist gemein ...

Dein Körper spricht von deiner Sehnsucht
Die Zeichen sind dein heilig Leid
Du hast geglaubt an deine Ziele
Doch mit Hass kommt man nicht weit

Du bist gemein ...

Träume zerspringen, es traut dir niemand
Dabei willst du nur etwas Glück
Zuviele Leichen, die dich nachts quälen
Und keiner dreht die Zeit zurück
In deiner Welt gibt`s keine Hoffnung
Du bist ein totes Stückchen Fleisch
An deinem Fluch klebt keine Liebe
Recht und Unrecht sind dir gleich

Du bist gemein ...

 

-zurück nach oben-


Waschanlage

Ich hab' studiert, 5 Jahre lang
Jetzt lebe ich auf Vadder Staat
Ich bin der Sohn eines Schwerindustriellen
Ich lieb' den Sex und zwar den schnellen
Jetzt steh' ich hier in 'ner Waschanlage
Für alberne paar Cent
Und von den Schnitten, die ich hatte
Gibt's keine mehr, die mich noch kennt

Waschanlage, du bist mein Ruin
Waschanlage, du bist mein Heroin
Waschanlage, kann ohne dich nicht sein
Waschanlage, ich schieb' die Antenne 'rein

Waschanlage, ...

Ich schrub' die Opels ordentlich ab,
Die mein Papa grad' entwickelt hat
Ein alter Greis, 'ne junge Alte
Und im Schritt 'ne geile Bügelfalte
Gold und Adel gingen mir flöten
Und Schuld sind nur meine Klöten
Ja, ich scheiß 'drauf, der Lack ist ab
Bloß weil ich seine Braut gevögelt hab'

Waschanlage, du bist mein Ruin
Waschanlage, du bist mein Heroin
Waschanlage, kann ohne dich nicht sein
Waschanlage, ich schieb' die Antenne 'rein

Waschanlage, ...

Lange Waschanlagen waschen lange Waschanlagen
Lange Waschanlagen waschen lange Waschanlagen
Lange Waschanlagen waschen lange Waschanlagen
lange

Waschanlage, ...

 

-zurück nach oben-


Keine Antwort

Schon so viele Jahre, kenn' ich dein Gesicht
Ich wünsche es zu küssen, doch das geht wohl nicht
Viele tausend Fragen, drücken auf mein Herz
Ich bin ganz verwirrt, was ist das für ein Schmerz?

Verflucht was mach' ich bloß?
Ich komm' von dir nicht los!
Ich hab' keine Antwort
auf das was ich so fühl'

Ich will nichts zerstören, wenn ich es dir sag'
Bitte sei nicht böse, wenn ich dich was frag'
Ich hab' zu lang' gewartet, viel zu lange ich Idiot!
Doch bitte mach' mir Hoffnung, denn nichts ist mehr im Lot


Verflucht was mach' ich bloß?
Ich komm'...

Ohne dich kann ich nicht sein, ohne dich bin ich allein
Nur du bist die Antwort, auf alle meine Pein
Keine Brücke ist zu schmal, und kein Weg ist mir zu weit
Wenn ich nur zu dir komme, beendet das mein Leid

Verflucht was mach' ich bloß?
Ich komm'...

Auf das Gefühl!
...

 

-zurück nach oben-


Ökogenie

Ich wurd' alternativ
Weil ich nur mit Ökoweibern schlief
Früher hasste ich Haferbrei
Heute hab' ich immer was dabei

Meine Masche die kommt tierisch an
Denn ich bin ein Ökomann

Dibbie dibbie die, diepen-dibbie-die
Dibbie dibbie die, diepen-dibbie-die
Diependidi, diepen-die-die
Dibbie dibbie die, diepen-dibbie-die

Ich kauf' nie Eier aus 'er Legebatterie
Denn ich bin ein Ökogenie

Ich reiß' keine in 'ner Disco auf
Weil ich nur durch die Obstabteilung lauf'
Ich sag': "Gespritztes Obst schmeckt beschissen"
Und "Ich tu' auch nur im sitzen pissen"

Meine Masche die kommt tierisch an
Denn ich bin ein Ökomann

Dibbie dibbie die, ...

Ich kauf' nie Eier aus 'er Legebatterie
Denn ich bin ein Ökogenie

Meine Socken werden nie gewaschen
Schont die Umwelt, ich kauf' auch nur Flaschen
Doch mit Bier kannst mich nich mehr kriegen
Ich bin auf Haschisch umgestiegen

Meine Masche, die kommt tierisch an
Denn ich bin ein Ökomann

Dibbie dibbie die, ...

Ich kauf' nie Eier aus 'ner Legebatterie
Denn ich bin ein Ökogenie

Baby, Baby, Baby Birkenstock
Baby, Baby, Baby Birkenstock
Bitte, bitte, bitte krieg' jetzt keinen Schock
Baby, Baby, Baby Birkenstock
Baby, Baby Birkenstock
Ich fass' dir jetzt untern Juterock

Dibbie dibbie die, ...

Baby, Baby Birkenstock
Ich fass' dir jetzt untern Jute-Rock

 

-zurück nach oben-


Sado Maso

Ich bin ein armer Tropf
Ich hab' Nadeln in meinem Kopf
Ich hab' Löcher in den Ohr'n
Ich komm' mir schon wie'n Nadelkissen vor

Uuuh hu hu, und was bist du?
Uuuh hu hu, und was bist du?

Ich brauch' die Härte
Ich brauch' den Schmerz
Ich bin ein kleines kaltes Herz
Hab' ein Piercing an meinem Sack
Und darüber einen Frack

Uuuh hu hu, und was bist du?
Uuuh hu hu, und was bist du?

Was glaubt ihr denn worauf ich steh'?
Doch nicht auf das was ich im Spiegel seh'
Ich bin ein geiles Sado Maso Schwein
Und möcht' so gerne wie die Sisi sein

Uuuh hu hu, und was bist du?
Uuuh hu hu, und was bist du?

Ich bin ein armer Tropf
Ich hab' Nadeln in meinem Kopf
Ich hab' Löcher in den Ohr'n
Ich komm' mir schon wie'n Nadelkissen vor

Uuuh hu hu, und was bist du?
Uuuh hu hu, und was bist du? ...

 

-zurück nach oben-


Rote Haare

Ich hab' sie in der Stadt geseh'n
Sie hatte rotes Haar, rote Haare
Und ich hab' mich gleich in sie verknallt

Ich hab' sie ...

Sie hatte Stinkefüße, das störte mich nicht
Sie hatte krumme Beine, das störte mich nicht
Sie hatte breite Hüften, das störete mich nicht
Nur ihre roten Haare, das war zu viel für mich

Ich hab' sie in der Stadt geseh'n
Sie hatte rotes Haar, rote Haare
Und ich hab' mich gleich in sie verknallt

Ich hab' sie ...

Sie hatte dicke Pickel, das störte mich nicht
Sie hatte schiefe Zähne, das störte mich nicht
Sie hatte Segelohren, das störte mich nicht
Nur ihre roten Haare, das war zu viel für mich

Neulich hab' ich sie wiedergeseh'n
Die Haare schwarz gefärbt
Und mir wurde angst und bang
Jetzt fand ich ihre Nase zu lang

Sie hatte rote Haare, rote Haare, rotes Haar
Sie hatte rote Haare, rote Haare, rotes Haar

Die roten Haare von Bremen
Die roten Haare von Nordenham
Die roten Haare von Bremen
Die roten Haare von Nordenham ...

 

-zurück nach oben-


Banane

Banane, du geile Frucht ich pell dich
Banane, du geile Frucht ich pell dich

Wenn ich dir die Haut abreisse und in dein Fruchtfleisch beiße
Dann spüre ich die Kraft aus dem Bananensaft

Banane...

Wenn ich dich an mich drücke und ich ess deine Stücke
Dann wird mir wirklich klar, dass das noch nich' alles war

Banane...

Wenn ich dich in Händen halte und dir sanft den Rücken spalte
Dann reiss ich dir den Piekser raus du süsse kleine gelbe Maus

Banane...

Nane Nane, ...Banane

 

-zurück nach oben-


Rosen im Feuer

Rosen im Feuer, steh'n am Straßenrand
Rosen im Feuer, rauben mir den Verstand

Rosen im Feuer, brennende Glut
Rosen im Feuer, voll Sehnsucht und Wut

Rosen im Feuer, warten nur auf dich
Rosen im Feuer, stehn niemals still
Rosen im Feuer, machen was ich will

Tanz mit mir, tanz mit mir
Tanz mit mir, in sternklarer Nacht

Rosen im Feuer, klinken sich was ein
Rosen im Feuer, sind ganz allein

Rosen im Feuer, tun ganz abgebrüht
Rosen im Feuer, heuln wenn's keiner sieht

Rosen im Feuer, sind sich nichts wert
Rosen im Feuer , wollen immer raus
Rosen im Feuer, verkohlter Blumenstrauß

Tanz mit mir, tanz mit mir
Tanz mit mir, in sternklarer Nacht

 

-zurück nach oben-


Du bist die Nacht

Es gibt eine Welt die du nicht kennst
Es gibt eine Welt in der du verbrennst
Es gibt eine Welt die dich nicht will
Es gibt eine Welt und die ist schrill
Es gibt eine Welt die will dich nicht
Es gibt eine Welt und die ist voller Licht

Du bist die Nacht
Du bist die Nacht

Ich glaub' an die Wahrheit
Ich glaube an Gott
Ich glaub' an die Liebe
Und den ganzen Zauber
Ich habe gelebt, ich habe geweint
Ich habe gewollt, dass unsere Sonne scheint
Doch sein wir mal ehrlich, du hast nichts kapiert
Du hast unsere Tiefen niemals realisiert
Haken aus Feuer, Speere aus Eis
durchbohr'n meine Seele weil ich jetzt endlich weiß:

Du bist die Nacht
Du bist die Nacht; Jeder geht allein am Ende
Du bist die Nacht; Jeder geht allein am Ende
Du bist die Nacht

Bekommst du immer was du willst
Wenn du deine Selbstsucht an mir stillst?
Brennst du nur zu Asche?
Ist dein Reden Rauch?
Bist du so einmalig?
Doch das bin ich auch!
...

Du bist die Nacht; Jeder geht allein am Ende
Du bist die Nacht; Jeder geht allein am Ende
Du bist die Nacht; Jeder geht allein am Ende
Du bist die Nacht; Jeder geht allein am Ende

 

-zurück nach oben-


Radio

Guten Tag!
Sie sind doch der Fachverkäufer aus der Radioabteilung
Die Lieder aus dem Radio hier spotten jeder Beschreibung
Jeden Morgen weckt das Radio mich mit Kauderwelsch am Stück
Das ich leider nicht verstehe darum bring ich es zurück

Aus dem Radio kommt nur Schiet
Aus dem Radio kommt nur Schiet
Aus dem Radio kommt nur Schiet
Ra - di - o
Aus dem Radio kommt nur Schiet
...
Ra - di - o

Ja der Inhalt ist nicht wichtig nur die Sprachenmelodie
Und gesponsert wird das Ganze von der Kunststoffindustrie
Dazu kommt sehr viel Gesülze das mit Plattheiten nicht spart
Garniert mit noch mehr Werbung aus dem Radioapperat

Aus dem Radio kommt nur Schiet
...
Aus dem Radio kommt nur Schiet
Aus dem Radio kommt nur Schiet
Viele kleine Plastikmenschen
Singen da ihr Plastiklied
Aahaaa, aahaaa, aahaaa
Ra - di - o
...

Ich bin wirklich nicht verwöhnt durch das Rundfunkangebot
Doch ich fühl mich degradiert zu 'nem Konsumvollidiot
Dafür soll ich auch noch zahlen meine GEZ-Gebühr
Nehmen sie das olle Radio ich will 'nen CD dafür

Aahaaa, aahaaa, aahaaa
Ra - di - o
...

Loff meh, loff meh bäibe...

Aus dem Radio
Aus dem Radio
Aus dem Radio
Ra - di - o

Loff meh, loff meh... Yeah

 

-zurück nach oben-


Halte durch mein Freund

Ich traf ihn an der Ecke, in seiner kleinen Bar
Und was ich euch erzähle, das ist wirklich war
Er hatte so viel Kummer, mit seiner neuen Frau
Sie hatte ihn betrogen, er wurd' daraus nich' schlau

Halte durch mein Freund
Halte durch mein Freund
Halte durch mein Freund
Halte durch mein Freund

Dann war da noch die Kleine, die sah so traurig aus
D'rum nahm ich sie am Ende, mit zu mir nach Haus
Ich hatte nur den einen, die Schachtel war fast leer
D'rum halte durch mein guter Freund, ich brauch' dich jetzt so sehr

Halte durch mein Freund
...

Am nächsten Morgen wurde, mir bitter klar:
Das die wilde Kleine, die Frau vom Barmann war
Er klopfte laut an meine Tür, ich ahnte die Gefahr
Und da stand er wirklich, mit zerzaustem Haar

Halte durch mein Freund
...

Ich lief weg, er hinterher, bis zu der Straßenbahn
Da wurde er von der, Linie 17 überfahr'n

Jetzt hat er keine Hände mehr, und auch keine Frau
Und kann auch nicht mehr zapfen, er ist 'ne arme Sau

Halte durch mein Freund
...

 

-zurück nach oben-